Spion


Spion

* * *

Spi|on [ʃpi̯o:n], der; -s, -e:
männliche Person, die Spionage treibt:
er wurde als Spion entlarvt.
Syn.: Agent, Spitzel.

* * *

Spi|on 〈m. 1
1. jmd., der Spionage treibt
2. 〈fig.〉
2.1 Guckloch in der Wohnungstür, um von innen den Flur überblicken zu können
2.2 außen am Fenster angebrachter Spiegel, in dem man vom Zimmer aus die Straße gut überblicken kann; Sy Fensterspiegel
[im Dreißigjährigen Krieg <frz. espion entlehnt <ital. spione; Weiterbildung zu spia <got. *spaiha „Späher“; zu germ. *spehon „spähen“]

* * *

Spi|on , der; -s, -e [ital. spione, zu: spia = Späher, Beobachter, zu: spiare = spähen, heimlich erkunden, aus dem Germ., verw. mit spähen]:
1.
a) jmd., der für einen Auftraggeber od. Interessenten, bes. eine fremde Macht, militärische, politische od. wirtschaftliche Geheimnisse auskundschaftet:
ein feindlicher S.;
als S. für ein westliches Land tätig sein, arbeiten;
einen S. enttarnen, verhaften;
b) heimlicher Beobachter od. Aufpasser, der etw. zu erkunden sucht:
er hatte seine -e in der Firma.
2.
a) Guckloch bes. in einer Tür:
durch den S. sehen;
b) außen am Fenster angebrachter Spiegel für die Beobachtung der Straße u. des Hauseingangs.

* * *

Spion
 
[italienisch spione, zu spiare »(aus)spähen«] der, -s/-e,  
 1) allgemein: Person, die Spionage betreibt; im übertragenen Sinn auch Guckloch in der Tür.
 
 2) Messtechnik: die Fühllehre.
 

* * *

Spi|on, der; -s, -e [ital. spione, zu: spia = Späher, Beobachter, zu: spiare = spähen, heimlich erkunden, aus dem Germ., verw. mit ↑spähen]: 1. a) jmd., der für einen Auftraggeber od. Interessenten, bes. eine fremde Macht, militärische, politische od. wirtschaftliche Geheimnisse auskundschaftet: ein feindlicher S.; als S. für ein westliches Land tätig sein, arbeiten; einen S. enttarnen, verhaften, [gegen jmdn.] austauschen; Obendrein ist die Bundesrepublik mit -en so verseucht, dass im Jahresdurchschnitt 2 000 Agenten entlarvt werden (Welt 4. 11. 67, 2); b) heimlicher Beobachter od. Aufpasser, der etw. zu erkunden sucht: der Trainer hatte seine -e im Stadion des zukünftigen Gegners. 2. a) Guckloch bes. in einer Tür: durch den S. sehen; Von nun an war ich in einer der Dunkelzellen ... und in jeder Minute unter dem Auge eines Bewachers am S. (Zeit 20. 11. 64, 10); b) außen am Fenster angebrachter Spiegel für die Beobachtung der Straße u. des Hauseingangs: in den S. sehen.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • spion — SPIÓN, OÁNĂ, spioni, oane, subst. I. s.m. şi f. 1. Persoană însărcinată să culeagă clandestin informaţii secrete privitoare la un stat şi să le transmită altui stat; iscoadă. 2. Persoană care pândeşte, observă pe alţii (pentru a furniza cuiva… …   Dicționar Român

  • Spion — Sm std. (17. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus frz. espion, span. espión, it. spione. Dies ist eine Weiterbildung zu it. spia f. Späher , das aus einem germanischen Nomen agentis zu spähen entlehnt ist (vermutlich aus dem Gotischen). Verb:… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Spion — »Späher, Horcher; Person, die verbotene Informationen heimlich übermittelt«: Das seit dem Anfang des 17. Jh.s bezeugte Fremdwort ist aus gleichbed. it. spione entlehnt. Dies gehört als Ableitung zu it. spia »Späher, Beobachter« und damit weiter… …   Das Herkunftswörterbuch

  • şpion — ŞPIÓN, OÁNĂ s.m. şi f. v. spion. Trimis de LauraGellner, 13.09.2007. Sursa: DN …   Dicționar Român

  • Spion(in) — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • Spionage treiben • spionieren Bsp.: • Er wurde als Spion verhaftet …   Deutsch Wörterbuch

  • Spion — (franz. Espion, engl. Spy, lat. Explorator). ein Kundschafter, welcher gedungen ist, um von den Verhältnissen u. Absichten des Feindes heimlich Nachricht einzuziehen. Die Benutzung von Spionen ist ebensowenig dem allgemeinen Völkerrecht, als dem… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Spion — (ital. spione, franz. u. span. espion), Späher, Kundschafter (s. d. und Spionage) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Spion — Spiōn (ital.), Späher, heimlicher Kundschafter; Spionage (spr. nahsche), Ausspähung, bes. in bezug auf militär. Verhältnisse …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Spion — 1. Das ist ein schlimmer Spion, der beiden Parteien zugleich dient. – Altmann VI, 498. 2. Die besten Spione sind die, welche Schürzen tragen. – Volksgarten (Berlin 1864), Nr. 37, S. 563. 3. Wer einen guten Spion braucht, suche einen Neidigen. –… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Spion — der Spion, e (Grundstufe) jmd., der für jmdn. Geheimnisse anderer entdeckt Beispiele: Er arbeitet als Spion für die englische Regierung. Der Spion wurde enttarnt …   Extremes Deutsch

  • Spion — Der Ausdruck Spion bezeichnet: eine Person oder Software, die im Geheimen Informationen beschafft, siehe Spionage ein zu Sicherheitszwecken in Türen eingebautes Weitwinkelobjektiv, siehe Türspion ein kleines Fenster, um den Blick auf eine Straße… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.